• 29 Dez 2019
    Jahresabschlussfeier 12:00 - 16:00

    HessenbrückerHammer

Das Naturschutzgebiet „In der Silbach bei Gonterskirchen“

Das Gebiet besteht aus einem Komplex von frischen, feuchten und nassen Wiesen, feuchten Hochstaudenfluren und Brachflächen sowie schmalen Waldstreifen.

Das Gebiet wird vom Silbach durchflossen, welcher z.T. unterirdisch fließt. Seit 2010 gibt es vier Flachwasserteiche. Zunehmen wachsen Erlen sowie großflächige Weidenkomplexe und drohen die Offenflächen zuzuwachsen. Diesem Trend wirkt der Nabu durch Pflegeeinsätze entgegen. Der sich im Osten anschließende „Große Seekopf“ , ein Bergrücken mit Altholzbeständen, gehört nicht zum Naturschutzgebiet, ist aber momentan durch ein Waldschutzprogramm gesichert.

Seinen ökologischen Wert erhält das Gebiet durch eine Reihe von seltenen Tier – und Pflanzenarten sowie seine landschaftliche Schönheit.

Beispielhaft seinen hier genannt:

<>Amphibien: Laubfrosch, Grasfrosch, Wasserfrosch, Teich – und Bergmolch, Feuersalamander, Gelbbauchunke

Pflanzen: Schnabelsegge, Sumpfdotterblume, Teichbinse, Froschlöffel, Seidelbast, Breitblättriges Knabenkraut, Violette Stendelwurz,

Libellen: Südlicher Blaupfeil, Große Königslibelle, Späte Heidelibelle, Weidenjungfer, Blauflügel- Prachtlibelle

Schmetterlinge: Wandergelbling, Brauner Bär, Kaisermantel, Aurorafalter

Spinnen: Wespenspinne, Listspinne, Schilfradspinne

Vögel: Kolkrabe, Schwarzstorch, Neuntöter, Raubwürger, Wachtel, Waldschnepfe Hohltaube, Schwarzspecht

 Säugetiere: Zwergfledermaus, Hermelin, Waschbär, Großer Abendsegler

Durch das Gebiet verläuft in Nord-Süd-Richtung ein Waldweg, so dass man ohne zu stören das Wiesental durchwandern kann.

(Näheres unter www.naturgucker.de, NSG In der Silbach)

Bilder von dem Naturschutzgebiet "Silbach" finden Sie hier: Bilder Silbach