• 27 Jul 2019
    Busfahrt/Vereinsausflug zum NSG Kühkopf-Knoblochsaue 09:00 - 18:00

    Treffpunkt: Sparkasse Laubach

  • 29 Dez 2019
    Jahresabschlussfeier 12:00 - 16:00

    HessenbrückerHammer

(von Oliver Pabst)

Am Sonntag den 05.07.2009 war es soweit:

Die Ev. Kirchengemeinde Freienseen wurde mit der Plakette "Lebensraum Kirchturm" ausgezeichnet. Die Aktion wurde vom Naturschutzbund Deutschland ins Leben gerufen, um Nistplätze bedrohter Arten, wie z. B. Schleiereule, Turmfalke, Dohle und Mauersegler sowie die Quartiere seltener Fledermausarten zu erhalten oder zu schaffen.

In vielen Gemeinden, in denen verwilderte Haustauben zur Plage geworden sind, werden Öffnungen im Kirchturm und Kirchenschiff durch Draht verschlossen, um Verschmutzungen durch deren Kot zu verhindern. Dadurch gehen viele Nistmöglichkeiten und Quartiere für selten gewordene Tierarten verloren.

SieEulenkasten werden sozusagen ausgesperrt, obwohl sie nicht Ursache für das zuvor genannte Problem sind.

Nach einer notwendig gewordenen Generalsanierung des kompletten Daches von Kirchenschiff und Kirchturm der Freienseener Kirche, konnten wir vom NABU- Laubach, Arbeitsgemeinschaft Freienseen, federführend durch Oliver Pabst, diverse Nistmöglichkeiten an und in der Kirche anbringen.

Durch die Erlaubnis des Kirchenvorstandes wurde es uns ermöglicht, einen Schleiereulenkasten, einen Turmfalkenkasten und 15 Mauerseglernistkästen im Turm einzubauen. Außerdem wurden für Fledermäuse zwei Einflugschlitze im Kirchenschiff angebracht.

Dort, im Dachstuhl des Kirchenschiffes und des Turmes, finden sie in den unzähligen Zapflöchern der uralten Balken Unterschlupf.

 

Die meisten der in rund 120 Arbeitsstunden gefertigten und eingebauten Nisthilfen sind erfreulicherweise schon belegt, so dass das Projekt schon jetzt als voller Erfolg gewertet werden kann ( Stand: Sommer 2014).

 

Die Plakette/Urkunde "Lebensraum Kirchturm" wurde der Pfarrerin Susanne Metzger-Liedtke im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes durch Eric Fischer übergeben.

Schon während des Gottesdienstes konnten sich die Kirchenbesucher junge Turmfalken ansehen. Die Bilder wurden, mittels einer in den Turmfalkenkasten eingebauten Kamera, live auf einen in der Kirche aufgestellten Monitor übertragen.

Zum Ende des Gottesdienstes wurde die Plakette am Eingang der Kirche befestigt.

 

 

 

Anschließend luden die Ev. Kirchengemeinde Freienseen und der NABU-Laubach, Arbeitsgemeinschaft Freienseen, alle Besucher bei herrlichem Sonnenschein zum gemütlichen Kaffeetrinken auf dem Kirchplatz ein.

Der NABU- Laubach Arbeitsgemeinschaft Freienseen bedankt sich nochmals ausdrücklich für das naturfreundliche Verhalten des Kirchenvorstandes der Ev. Kirchengemeinde Freienseen, das dieses Projekt erst ermöglichte!

Weitere Bilder zum Projekt "Lebensraum Kirchturm" finden Sie hier: Lebensraum Kirchturm